Montag - Freitag ( 7.00 - 15.00 )

Für weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen oder
Fragen rufen Sie uns einfach an

033397 288828

Wer ist Pflegebedürftig?

Wer ist Pflegebedürftig?

Wenn Sie aufgrund einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung bei den regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen des täglichen Lebens auf längere Sicht hin Hilfe bedürfen, dann sind Sie pflegebedürftig und können Leistungen der Pflegeversicherung beanspruchen. Dieser Hilfebedarf muss voraussichtlich für mindestens sechs Monate bestehen.

Wer entscheidet, ob ich Anspruch auf häusliche Pflege habe?
Wie und Wo stelle ich den Antrag auf Pflegeleistungen?
Was muss ich bei der Prüfung durch den Medizinischen Dienst beachten?
Sind die Pflegeleistungen unabhängig von meinem Einkommen?

Darf ich den Pflegedienst selbst wählen, oder wird er mir vorgeschrieben?

Darf ich den Pflegedienst selbst wählen, oder wird er mir vorgeschrieben?

Ja, Sie dürfen selbst bestimmen, mit welchem Pflegedienst Sie einen Pflegevertrag abschließen.

Was passiert, wenn ich mehr Pflege benötige? Muss ich dann automatisch in ein Pflegeheim?
Habe ich Anspruch mit der Versorgung von Hilfsmitteln?
Wer bezahlt die notwendigen Umbaumaßnahmen in meiner Wohnung, die aufgrund meiner Pflegebedürftigkeit notwendig sind?

Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht / Betreuungsverfügung

Eine Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung sollte grundsätzlich jeder nach seinen Wertvorstellungen und Behandlungswünschen für den Fall der Entscheidungsunfähigkeit für sich selbst erstellen. Hierbei ist die Beratung durch einen Arzt oder eine andere fachkundige Person oder Organisation hilfreich, um sich selbst Klarheit über das Gewollte zu verschaffen und Wertungswidersprüche zwischen einzelnen Äußerungen und Festlegungen zu vermeiden.

Was ist eine Patientenverfügung?

Mit der gesetzlich geregelten Patientenverfügung können Sie für den Fall der späteren Entscheidungsunfähigkeit vorab schriftlich festlegen, ob Sie in bestimmte medizinische Maßnahmen einwilligen oder sie untersagen. Der Arzt hat dann zu prüfen, ob Ihre Festlegung auf die aktuelle Lebens- und Behandlungssituation zutrifft. Ist dies der Fall, so hat er die Patientenverfügung unmittelbar umzusetzen.

Was ist eine Vorsorgevollmacht?
Was ist eine Betreuungsverfügung?
Was passiert in einem Notfall?
Was passiert, wenn ich keine Vollmacht habe?
Werden meine Angehörigen mit einbezogen, wenn ich einer med. Behandlung selbst nicht mehr zustimmen kann?
Muss eine Vollmacht handgeschrieben sein?